Marco Burmeister

  private Homepage



Upgrade von VMWare ESXi 5.5 auf ESXi 6.0 auf ASRock 880GMH/U3S3



Manchmal möchte man nur mal ein wenig neue Software testen und dann nicht gleich einen eigenen Server/Rechner hierfür nutzen oder auch nur gefahrlos experimentieren. Hier hilft eine Virtualisierungslösung.

Die Seite ist in die folgenden Bereich eingeteilt:

Hinweis:
Die Nutzung der hier geschilderten Anleitung geschieht auf eigene Gefahr!




top Erklärung

Der folgende Text erläutert den Upgrade der Virtualisierungslösung von VMWare in der Version ESXi 5.5 zu ESXi 6.0.

ESXi 6.0 ist sogar kostenlos nutzbar - allerdings mit reduziertem Funktionsumfang.
Nicht jede Hardware ist allerdings problemlos einsetzbar.
Allgemeine Hintergrundinformationen zum Thema Virtualisierungstechnik findet sich u.a. bei den Links.

top Voraussetzungen

Folgendes wird für eine erfolgreiche Installation benötigt:

Ich gehe davon aus, daß der Rechner vorher schon einwandfrei funktionierte.

top Ablauf Upgrade

Der Upgrade ist auch für Anfänger im Bereich ESXi durchzuführen.

  1. Herunterladen von
    VMware-VMvisor-Installer-6.0.0-2494585.x86_64.iso
    von VMWare
  2. Brennen des Files
    VMware-VMvisor-Installer-6.0.0-2494585.x86_64.iso
    auf CD
  3. Zunächst sicherstellen, daß im BIOS die SATA Platten mittels AHCI angesprochen werden.
  4. Einlegen CD in ESXi Server und Rechner von CD booten
  5. Bei der Installation / dem Upgrade zunächst den Menüs folgen. Nach der Erkennung der Platten erkennt die Installationsroutine die bisherige Installation auf Festplatte und/oder USB Stick. Hier erfolgt die Entscheidung, ob eine Installation oder ein Upgrade erfolgen soll - beides wird angeboten (Bei Nutzung einer Partition auf der Festplatte für das ESXi, kann man sich entscheiden die datastores beizubehalten oder neu zu erstellen). Ich habe mich für den Upgrade entschieden. Bei der folgenden Prüfung wurde bei mir eine Warnung wegen nicht mehr supporteten PCI-Devices am Bildschirm ausgegeben. ich habe das ignoriert und das Upgrade durchlaufen lassen.
  6. Upgrade durchlaufen lassen
  7. Rechner rebooten
  8. Im Gegensatz zu anderen vorherigen Upgrades und Installation bei ESXi wurde diesmal meine Hardware einwandfrei erkannt.
  9. ESXi kann verwendet werden
  10. Beim Booten dann in Zukunft immer via BIOS-Boot-Menü oder Vorauswahl den USB-Stick auswählen (Eintrag "USB ...") !

top Einstellungen beim Client im eigenen Netz (LAN)

Zur Administration von ESXi 6.5 gibt es zwei Alternativen.

  1. Auf dem Windows Client kann der VMWare vSphere Client (VMware-viclient-all-6.0.0-2502222.exe) installiert werden.
    Das geht wie immer bei Windows. Dann nur noch die Anmeldedaten an den ESXi 6.5 Server eingeben und ggfs. ein Zertifikat bestätigen / ignorieren.
  2. ESXi bringt offenbar seit Version ESXi 6.0 Update2 den Webclient automatisch mit der Installations-ISO mit (Release Notes VMware Host Client Release Notes 1.0).
    Zu erreichen ist das Web-Interface unter der Adresse http://[hostname-ESXi-Server]/ui]
    Im Artikel zum ESXi FREE Web Client Interface sind weitere Informationen und auch Hardcopies zu finden.

top Lizenz für ESXi 6.0 einspielen

Auf der Download-Seite zum ESXi 6.0 steht auf der Webseite auch der Lizenzschlüssel.
Nach der Installation bzw. dem Upgrade von ESXi 6.0 und der Installation bzw. dem Upgrade des Windows Client muß der Windows vSphere Client gestartet werden. Es folgt die Anmeldung an den ESXi Server. Dann im Menü vom vSphere Client wie folgt entlang hangeln:

  1. mit linker Maustaste auf Servernamen klicken
  2. Tab "Konfiguration" auswählen
  3. Bereich "Software" finden
  4. mit linker Maustaste auf "Lizensierte Funktionen" klicken
  5. oben rechts auf "bearbeiten" drücken
  6. auf "Lizenzschlüssel eingeben" drücken
  7. Lizenzschlüel eingeben und bestätigen
  8. fertig

top Links zum Thema

Hinweis:
Für die Richtigkeit der Daten übernehme ich keine Gewähr!
Für den Inhalt von Internet-Seiten, auf die von dieser Seite verwiesen wird, übernehme ich keine Verantwortung!